Sonntag, 17. März 2013

30 Jahre Kunstvermittlung im MdM

Im Februar 1983 wurde in Salzburg das Rupertinum eröffnet, das inzwischen zum Museum der Moderne geworden ist. Für die Kunstvermittlung war diese Eröffnung ein wichtiger Meilenstein. Hier gab es die erste fest angestellte Museumspädagogin Österreichs, wie das Arbeitsgebiet damals meistens noch genannt wurde.

Die Kunstvermittlung des Museum der Moderne feiert ihr 30-jähriges Bestehen mit der Ausstellung "Auf Augenhöhe - Archiv & Labor. Aus drei Jahrzehnten Kunstvermittlung".

Die Ausstellung speist sich aus einer Vielzahl von Objekten der Vermittlungsarbeit. Zu den Werken von Kindern und Erwachsenen mischen sich kommentarlos didaktische Gegenstände sowie interaktive Objekte, die speziell für die Erlebnisräume diverser Ausstellungen entstanden sind. Darunter befindet sich auch das begehbare Spiegelkabinett der Kinderausstellung "Alice & Co im Wunderland". Die Ausstellung "Auf Augenhöhe" ist ein Kabinett der Erinnerung. Sie erzählt, zeigt und deutet die Fülle an Möglichkeiten der Zugänge zur Kunst an.

Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 5. Mai 2013 im MdM Rupertinum. Am Samstag, den 20. April gibt im MdM sowie in anderen Salzburger Museen verschiedene Veranstaltungen zum Jubiläum der Kunstvermittlung.